myluzi

mein Leben mit Luzi

Ich mag nimmer…

Den gestrigen Tag/Abend hab ich zum Glück ohne Fieber rum gebracht.
Ich hoffe, dass der heutige auch so verlaufen wird.
Mein Tag fing heute damit an, daß ich mir erst mal einen Kaffee gemacht habe.
Während ich ihn ein wenig abkühlen ließ, ich kann keinen heißen Kaffee trinken, bin ich duschen gegangen.
Heute war der erste Tag, an dem ich mir die Thrombosespritze geben mußte.
Und hey, ich bin richtig stolz auf mich, es hat auf Anhieb geklappt und hat nicht weh getan.
Heute Abend ist die nächste dran, hoffe ich bekomme das dann auch so gut hin.
Als ich mich danach gerade auf den Weg zum Krankenhaus machen wollte, ging meine Autotür nicht auf.
Sie war fest gefroren. Ich wußte für einen kurzen Augenblick echt nicht, ob ich nun weinen oder lachen soll.
Ich hab mich fürs Lachen entschieden und hab dann noch ein paar Mal an meiner Tür rumgefummelt.
Nach ein paar Versuchen ging sie endlich auf. Hab dann aber auch sofort die Gummidichtungen eingeschmiert, damit ich morgen Früh nicht das selbe Problem hab.
Ich hasse Winter.
Hab ich das schon erwähnt ?
Da mein linker Arm ja nun blutabnehmtechnisch ausfällt, mußte ich wieder den rechten Arm hinhalten.
Ich hab so sehr gehofft, dass meine Leukos gut angestiegen sind, doch leider war dem nicht so.
Sie sind grad mal um 100 gestiegen, waren somit bei 1.100 heute.
Sprich, ich hab wieder eine Spritze in den Bauch bekommen, um die Produktion anzuregen und darf morgen wieder zur Blutabnahme kommen.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte.
Hoffe nur, dass sie morgen mehr angestiegen sind und ich dann keine weitere Spritze brauchen werde, denn sonst darf ich die Woche jeden Tag Blut zapfen lassen, denn am Freitag sollte ich ja die Blutverdünnung überprüfen lassen, wegen der Thrombose.
Mir bleibt auch nichts erspart.
Die Spritzenb machen mich richtig fertig, ich fühle mich, als hätte ich Grippe – nur ohne Husten/Schnupfen usw.
Aber meine Augen brennen wie Feuer und mein Kopf tut weh, als würde er jederzeit platzen, wie eine überreife Melone.
Meine Knochen tun weh und meine Haut ist sehr kälteempfindlich, doch glücklicherweise ist mir Fieber erspart geblieben.
Ich nehm weiterhin Schmerzmittel, wenn auch weniger, obwohl ich mehr bräuchte, doch mein Magen macht das dann wohl auch nicht mehr lange mit.
Und das jetzt schon, wie wird das dann erst nach der zweiten Chemo ?
Morgen hab ich jetzt endlich den Termin für die Perrücke und meine Mum hat mich gefragt, was ich davon halte, wenn sie die Weihnachtsplätzchen dieses Jahr bei mir macht.
Hallo ? Was ich davon halte ? Super Idee, auch wenn das heißt, dass sie von allen Kekssorten ein Blech mehr backen muß 😉

So, ich bin kaputt und werde mich jetzt erst mal wieder hinlegen und Augenpflege halten.
Ich wünsche euch Allen noch einen schönen Abend.

Eure Conny

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “Ich mag nimmer…

  1. Ria November 30, 2010 um 23:00

    Ομορφούλα!! να θυμάσαι πως δεν είσαι μόνη σε αυτή την δοκιμασία, εκατομμύρια έχουν νοσήσει και πιθανές υποψήφιες είμαστε όλες

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: