myluzi

mein Leben mit Luzi

bin wieder da !

Seit meinem letzten Eintrag sind ja schon wieder ein paar Tage vergangen.
Mir geht es gut und ich genieße die Tage.
War auch für zwei Wochen in Griechenland, hatte einfach einen Tapetenwechsel nötig.
Leider spielte das Wetter nicht so mit, somit war es verdammt kalt.
Doch nun bin ich ja wieder da 🙂
Kaum wieder hier, war die Kommunion meines Neffen und besonders gelungen dabei waren die Sonnenstrahlen.
Meine Haare wachsen wieder und man kann ihnen jeden Tag dabei zusehen.
Bis auf ein paar kleine Stellen ist der ganze Kopf wieder voll mit Haaren und wenn sie fleißig so weiter wachsen, werde ich bis in ein paar Wochen auch keine Kopfbedeckung mehr brauchen.
Ist mir eh lieber bei warmen Wetter.
Hab mir auch schon überlegt, ob ich sie mir nicht bei meinem Friseur alle gleichlang scheren lasse, da sie im Augenblick sehr unterschiedlich sind und es somit auch dementsprechend aussieht 🙂
Mit den Haaren auf dem Kopf wächst nun auch nach und nach die übrige Körperbehaarung.
Was leider sehr quälend voran geht, ist der Wachstum meiner Augenbrauen, folglich bin ich immer noch ein kleiner Picasso in Ausbildung, wenn es darum geht, mir jeden Tag welche hinzuzaubern.
Hoffe, das hat bald mal ein Ende.

Heute war ich bei der Strahlentherapie, da sie ein CT (Computertomographie) von mir machen mußten, um die genauen Koordinaten für die anschliessende Bestrahlung ausrechnen zu können.
Hat zum Glück nicht lange gedauert.
Inklusive Wartezeit war ich etwa eine halbe Stunde dort.
Mein Oberkörper sieht nun aus wie eine Zielscheibe, überall sind Markierungen mit schwarzem Edding gezeichnet.
Ist ja nicht weiters schlimm, nur die Markierungen müssen dran bleiben.
Nicht falsch verstehen, natürlich darf ich duschen, soll dabei aber keine creme-/ölhaltigen Duschcremes verwenden und eincremen nach dem Duschen darf ich mich auch nicht.
Nächste Woche gehts dann mit den Bestrahlungen los.
In der Zwischenzeit hab ich auch meine Krankenkasse angeschrieben, wie es mit einer Wiedereingliederung in meinen Job aussieht.
Prompt hatte ich zwei Tage später das Formular dafür im Briefkasten.
Da meine Ärztin die Woche noch Urlaub hat, werde ich damit Ende nächster Woche mal zu ihr gehen (sowie ich meine restlichen Termine erhalten hab, die ich nach der 1. Bestrahlung bekomme).
Dann muß es nur noch von meiner Firma so genehmigt werden und ich kann langsam wieder anfangen zu arbeiten.
Mein Ziel ist es dann ja auch, dass ich nach der Kur wieder voll arbeiten gehen kann.
Ich freue mich schon darauf.

So, ich denke, das wars bis jetzt.
Ach halt, hätte ich beinahe vergessen.
Ich finds wirklich unheimlich schade, dass man keine konkrete Auskunft bekommt, obwohl man explizit nachfragt.
Es geht um folgendes:
Bevor ich mit meiner Chemo anfing, hab ich extra nachgefragt, ob ich bei der Ernährung auf irgendetwas achten muß.
Ich bekam zur Antwort, ich könne essen, worauf ich auch immer Lust habe.
Als ich nun in Griechenland war, wurde ich darüber aufgeklärt, dass man salzhaltige Lebensmittel und Salz allgemein während der Kortisoneinnahme meiden soll.
Ebenso wie Zucker und Süßes, da der Körper sonst nur noch mehr Wasser einlagert.
Na super, kein Wunder bin ich so aufgequollen !!!
Bin schon am Überlegen, ob ich dem Krankenhaus meine neuen Klamotten in Rechnung stellen soll

So ihr Lieben, ich wünsche euch Allen noch einen wunderschönen Tag !

Eure Conny

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: