myluzi

mein Leben mit Luzi

Schlagwort-Archiv: Pleuraerguss

Pleurapunktion

Heute bin ich leider nicht drum rum gekommen, mein Pleuraerguss musste mal wieder punktiert werden *aua* schreck
Blutabnahme verlief problemlos und die Werte sind super – wobei die steigende Leukoanzahl mir langsam Sorgen bereitet.
Die steigen jede Woche um gut 2.000, so dass er heute bei 10.500 lag.
Vielleicht lag das ja auch mitunter am Pleuraerguss, der mir mittlerweile eine Kolabierung des Mittellappens beschert hat, darum musste die Punktion heute auch leider sein.
Zum Glück hat mich meine Trauzeugin ins Krankenhaus begleitet, denn ich war abartig nervös.
D A N K E nochmal an dieser Stelle, meine Liebe ❤
Bevor ich zur Punktion ging, bekam ich heute auch meine erste Xgeva-Spritze (statt Bisphosphonate), somit muss ich die dämlichen Tabletten nicht mehr nehmen twinkle
Der Professor hat sich heute dann auch meinen Po und die Beine angeschaut und meinte, ich könnte das Cortison langsam absetzen, da es nicht so viel bringen würde.
Für ihn kommt der Fleck auf dem Hintern von der Bestrahlung und er sagte mir daraufhin auch gleich, dass der Fleck bis zu einem Jahr bleiben kann. Die anderen Hautveränderungen und die Flecken kommen vom Xeloda.
Gut, somit kann ich mit dem Cortison auch so langsam wieder aufhören – und wieder eine Tablette am Tag weniger dadurch.
Ich fragte ihn, ob ich am Dienstag bei der Tumorkonferenz vorstellig war, worauf er gleich mal den Bericht rausgekramt hat.
Wegen der Kolabierung hab ich nun am Mittwoch einen Termin zur Bronchioskopie.
Zum Glück schicken die mich währenddessen ein Nickerchen machen, somit hält sich meine Panik noch in Grenzen.

Nachdem ich in der Chemoambulanz und mit dem Prof. fertig war, sind wir dann runter zur Inneren, wegen der Punktion.
Dort hiess es dann, dass ich sicherlich eine gute Stunde warten müsse – Pustekuchen, aus einer Stunde wurden drei (!!!) Stunden Wartezeit censored
Ich hätte ausflippen können.
Je länger ich gewartet habe, desto grösser wurde meine Nervosität, nur bringt das ja eigentlich nichts.
Als ich endlich an der Reihe war, ging es auch schon los.
Der Doc hat mir 1,5 Liter punktiert und hat dann aufgehört, weil ich kaum noch atmen konnte.
Ich hab immer noch Schmerzen und jeder Atemzug ist so eklig.
Es prickelt, kratzt, raschelt jedes Mal und tiefes Einatmen geht mal gar nicht – noch nicht. Ich denke und hoffe, morgen ist es schon besser.
Mal sehen, wie schnell er dieses Mal wieder nachläuft.
Ich wäre mehr als dankbar, wenn sich gar nichts mehr ansammeln würde, denn ich hasse die Punktion, doch das ist wohl Wunschdenken, so lange die Lungenmetas dort so aktiv sind.
Somit war ich heute insgesamt 5 Stunden im Krankenhaus.
Man hat ja sonst nichts mit seiner Zeit anzufangen, nicht wahr?

Aber ein Highlight gab es heute wenigstens.
Ich hab nachgefragt, ob ich im September für 2 Wochen in den Urlaub gehen könnte und der Prof. meinte „Auf jeden Fall, das wird Ihnen sicherlich gut tun
Und nun schau ich erst mal nach Flügen, Hotel ist bereits gebucht und ich freu mich schon so sehr darauf.
Sonne – Strand – Meer – Seele baumeln lassen.

Ich hoffe, euer Tag heute war besser.
Ich wünsche euch jedenfalls ein superschönes sonniges Wochenende!!!

Eure Conny turtle

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: